Seiten

Dienstag, 5. April 2016

Der Anfang einer Neugeborenenausstattung

Das ich Tante geworden bin, hat der eine oder andere bereits über instagram erfahren. Bei uns heißt sie nur scherzhaft der Aprilscherz. Sie ist leider noch sehr klein und leicht und muss noch  in den Brutkasten.Wenn die junge Dame aber mal aus dem Brutkasten heraus darf, soll sie ja nicht frieren, deshalb gibt es eine eigene neue Decke. Um Verwechslungen zu vermeiden ist der Name aufgestickt. Wie immer bei den Mädels in diesem Alter darf natürlich eine Elfe von Susalabim nicht fehlen


Die Decke habe ich aus einem Ökobaumwollsweatshirtstoff genäht. Erstanden habe ich ihn bei einem Outletverkauf hier am Ort. Der Streifenstoff passt immer und er ist richtig kuschelig weich.


 Als Neugeborenendecke hat sie meiner Meinung genau die richtige Größe. Mit einer nähverrückten Tante muss das ja nicht die letzte Decke gewesen sein. Sie bekommt bestimmt auch noch eine Decke für den Kinderwagen und eine Krabbeldecke für zu Hause. Und überhaupt jetzt kann ich ja endlich wieder anfangen die klitzekleinen Sachen zu nähen. Bisher  habe ich mich nicht getraut, bevor das Baby da ist, aber jetzt geht es richtig los mit Mützen und Strampelhosen und Pucksäcken und Bodies.


Das erste Teil der Neugeborenenausstattung zeige ich heute am Creadienstag.


Kommentare:

  1. Wie wunderschön! Diese Stickdatei habe ich auch und die Decke sieht toll damit aus. Da werden sich das Minibaby und die Mama riesig freuen. Toll! Ganz herzliche Grüße, Jule vom Crafty Neighbours Club

    AntwortenLöschen
  2. Die ist schön geworden. Ich wünsche euch alles gute :)
    LG Alex

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...