Seiten

Donnerstag, 5. Mai 2016

Probebacken bei Petronella Part 2


Zu diesem Probebacken bin ich eigentlich eher zufällig gekommen. Rhabarber kaufe ich zur Zeit jede Woche ein. Entweder wird er direkt verarbeitet oder gewaschen in Stücke geschnitten und eingefroren, für die Zeit, wenn es dieses herrliche Obst nicht mehr gibt. Dann landen die Früchte entweder in Marmelade oder im Kuchen. Ganz klarer Favorit in diesem Haushalt ist der Rhabarber-Schmand-Kuchen, den ich hier schon vorgeführt habe. Jetzt wollte ich etwas neues ausprobieren und zufälligerweise fand sich im Kühlschrank eine Packung frische Hefe. Alle anderen Zutaten sind hier auch immer vorrätig. 


 Mir persönlich haben sie so frisch aus dem Ofen gut geschmeckt, aber der Rest der Familie sehnte sich nach mehr Schmand. Also habe ich die verbeleibenden kleinen Kuchen eingefroren.



Liebe Grüße
Petronella


Dienstag, 3. Mai 2016

Hasentoni

Ja, ja die Hasen sind los!
 Die Zielgruppe für dieses Stoffdesign ist sicher eher unter 10Jahren zu finden und dieses Alter habe ich längst überschritten, aber Farbe und Motiv gefielen mir so gut, dass daraus für mich mal wieder ein Kapuzenpulli entstanden ist.


Wer wie ich ein großer Fan von analukkas Blog ist, dem wird aufgefallen sein, dass sie genau diesen Pulli auch schon mal genäht hat. Ich hoffe, dass sie mir nicht allzu böse ist und sich stattdessen geschmeichelt fühlt ....


Ich liebe diesen Pulli. Er ist gemütlich und wenn es noch manchmal etwas kühl ist, einfach Kapuze hoch und einkuscheln.


Die Ösen sind immer noch mein schwacher Punkt. Aus Angst kurz vor der Fertigstellung alles in die Tonne ....lasse ich sie mir in meinem Lieblingsstoffgeschäft lieber "montieren". Jetzt habe ich mir aber selber eine Zange gekauft und werde demnächst üben.


Dieser Schnitt ist immer wieder toll. Egal aus welchem Material Fleece oder wie hier ein leichter Sommersweat, das Projekt ist immer schnell uind meist erfolgreich fertig.


Ich glaube dieser Pulli darf mich demnächst auch an die Nordsee begleiten.


Bis dahin hoppeln die Hasen durch die Stadt.


Den Hasenhoodie zeige ich heute am Creadienstag.

Schnitt Frau Toni von Schnittreif

Donnerstag, 28. April 2016

Eine feine Frau Aiko

Dieses mal habe ich Frau Aiko ganz fein mit Spitze genäht.


Die Spitze habe ich aber nur für das Vorderteil verwendet und 
darunter habe ich zusätzlich noch den Viskosejersey genäht. 


Der Jersey fällt ganz toll und trägt sich total angenehm. 
Das Shirt ist zur Zeit mein absolutes Lieblingsteil, wenn es dann doch mal etwas schicker sein soll ...


....,denn es ist schick aber das Material macht es lässig zu gleich. 
Also man kann durchaus auch im Alltag mit Jeans tragen. So trage ich sie auch am liebsten.


Von der Spitze blieb noch genug übrig, um auch für das Tochterkind ein schlichtes und zugleich festliches Kleid zu nähen. Das zeige ich euch aber ein anderes mal.


Besonders gut gefällt mir, dass die Spitze unten so eine hübsche Bogenkante hat, die ich einfach locker über den Jersey "fallen" lasse. Den Jersey habe ich einfach mit einem Rollsaum gesäumt. Das war eine Premiere. Die gelungen ist.


So jetzt hoffe ich, dass meine Frühlingsbräune noch ein bißchen bleibt, 
denn dann fühle ich mich in dem Shirt am wohlsten.


Den Ausschnitt dieser Frau Aiko habe ich mit Beleg genäht. Wobei ich den vorderen Beleg vorsichtig mit der Hand angenäht habe und hinten die Covermaschine bemüht habe.


Dieses Lieblingsteilchen teile ich jetzt auf RUMS mit euch. 

Schnitt: Frau Aiko von Schnittreif

P.S. Die Fotos habe ich letzte Woche, als es noch Frühling war gemacht. 
Mittlerweile sind die Ostereier auch von unserem Balkon verschwunden!



Dienstag, 26. April 2016

Wickelbody in ganz winzig

Seit dem 1. April haben wir ein neues Familienmitglied, dass noch sehr klein ist. Die junge Dame passt in diesen Body leider auch noch nicht hinein. Ich habe ihn in Größe 50 ohne Nahtzugabe zugeschnitten, aber es dauert bestimmt noch Wochen bis sie sich in ihm präsentieren wird.


Ich habe mich bewusst bei der Schnittwahl für einen Wickelbody entschieden, weil ich noch aus eigener Erfahrung weiß, wie ängstlich ich war als ich meiner Tochter einen Body über den Kopf stülpen musste. Bei diesem Ausschnitt dürfte es den jungen Eltern keine Probleme bereiten.


Bei dem Stoff habe ich mich für eine Stoffschätzchen von Cherrypicking entschieden. Es liegt hier schon länger und hat auf diesen besonderen Moment gewartet.


Dieser herzige Body ist heute mein Beitrag zum Creadienstag.

Liebe Grüße
Petronella


Donnerstag, 21. April 2016

Es ist Frühling! Zeit für meine Blumentunika!

Endlich klettert das Thermometer und die Sonne lässt sich blicken, jetzt wird es Zeit für Tunikas. Diese neue mit den blauen Blumen ist nach einem alten Schnitt aus einem japanischen Buch. Ich trage die Blusen so gerne zu Jeans. Sie sind so luftig und schwingen so schön.


Durch die Falten im Vorderteil, die unterhalb der Brust aufspringen ist die Bluse unten so schön weit, aber oben nicht so voluminös. Es hat etwas mädchenhaftes, aber manchmal mag ich es auch ein bißchen verspielt. Ich glaube, ich werde mich mit der Bluse bei der Aktion bei "Alles für selbermacher" als Probenäherin bewerben. Was meint ihr?

 

Jetzt zeige ich die Bluse aber erst einmal bei RUMS.

Ich wünsche euch noch einen schönen Frühlingstag!
Genießt ihn, denn bei uns ist tatsächlich wieder Schnee angekündigt.

Liebe Grüße
Petronella


Dienstag, 19. April 2016

Im dunklen Wald glitzern die Sterne

Ich war direkt von diesem Stoff von lillestoff, entworfen von kluntjebunt, fasziniert. Der Sommersweat ist angenehm leicht und genau richtig für frühlingshafte Tage, die morgens noch etwas frisch sind. Ausschlaggebend war aber natürlich der Glitzer. Die Silbersterne funkeln so schön auf dem dunkelblauem matten Sweatshirtstoff.


Den Schnitt habe ich wieder mal von einem gekauften Shirt. Der lässige Oversizeschnitt ist genau mein Ding und ich habe ihn schon mehrfach genäht, weil man so schnell ein Ergebnis hat. Der Saum an Ärmeln und unten an der Kante bleibt offenkantig. Der Stoff rollt sich dann ein bißchen. Oben am Ausschnitt habe ich ein Bündchen angenäht.


Das Rückenteil ist hinten länger als vorne und etwas abgerundet. Dieser Art von Shirts sind ja momentan überall zu sehen.


Diesen neuen Lieblingspulli zeige ich heute am Creadienstag.


Samstag, 16. April 2016

Es gibt etwas zu feiern!



Wir feiern bald die Kommunion des Tochterkindes! Da wir keine große Feier planen, haben wir natürlich allen Gästen schon weit im voraus Bescheid gegeben sich den Termin zu merken. Das Tochterkind wollte aber gerne eine Einladung basteln. Also haben wir uns auf Pinterest schlau gemacht und diese wunderschöne Idee gefunden. Sie passt auch prima zu unseren diesjährigen Motto.


Die Idee haben wir bei Zauberpunkt entdeckt. Sie hat netterweise eine Anleitung dazu geschrieben, sodass wir diese schöne einladung gut nacharbeite konnten.


Alle Gäste waren begeistert! 
Statt Briefumschläge haben wir die kleinen Schiffe in Klarsichtfolien verpackt. Ich denke, dass wir auch die passende Tischdekoration übernehmen werden, aber dazu mehr zu einem späteren Zeitpunkt mehr.


 Ich wünsche euch noch ein schönes Wochenende! Hier ist leider nur Regen angesagt.

Liebe Grüße
Petronella


Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...