Seiten

Dienstag, 19. Februar 2013

Ich war einmal eine Tunika...



... und jetzt bin ich ein Hängerchen!


 Der Schnitt ist eigentlich ein Kleid mit Ärmeln. Aber dafür reichten die Reste meiner alten Tunika nicht mehr. Aus diesem Grund habe ich bei dieser Vicki einfach die Ärmel weggelassen.


Die Ausschnitte habe ich mit Schrägband verstürzt, statt das Oberteil zu doppeln.


So sah die Tunika vorher aus! eigentlich wollte ich daraus ein Kissen nähen, aber das Tochterkind wünschte sich ein Kleid. 

Mehr Kreatives findet ihr hier! Heute passt das Kleid auch zum Upcycling Tuesday!

Kommentare:

  1. Meine Güte, ist die schön!
    Sei herzlich gegrüßt von Nina

    AntwortenLöschen
  2. Oh, soo schöne Stoffe, da wird einem richtig frühlingshaft!!!
    Die Umwandlung ist gelungen!

    LG
    ullykat

    AntwortenLöschen
  3. Viiiieeeel besser als so ein olles Kissen ;-)
    LG Janine

    AntwortenLöschen
  4. super Verwandlung und Töchterchen freut sich.

    LG Astrid

    AntwortenLöschen
  5. super gerettet, da freut sich dein Töchterchen bestimmt.

    LG Astrid

    AntwortenLöschen
  6. Ist ja toll geworden das neue Kleid. Find ich gut die Idee, aus alten Sachen neue zu machen.
    viele Grüße
    Melanie

    AntwortenLöschen
  7. Schnieke Stöffchen hast du da gerettet! Dufte! Liebe Grüße von Nicole

    AntwortenLöschen
  8. ui ein süßes Kleidchen/Tunika ist dabei entstanden. gefällt mir super, würde ich meiner kleinen Gewitterhexe auch sofort anziehen!
    Liebe Grüsse

    AntwortenLöschen
  9. wunderschön ist die Tunika geworden!
    LG Katja

    AntwortenLöschen
  10. Toll umgeändert - den japanischen Blümchenstoff habe ich ebenfalls in meinem Schrank und finde so schön.

    Liebe Grüße

    Margarete

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...