Seiten

Donnerstag, 10. Dezember 2015

Rentierpulli: Rudolf (RUMS)



Dieser Raglanpulli ist ein echtes Unikum. Den Schnitt habe ich mir aus verschiedenen Schnitten zusammen gebastelt. Das Material ist ein doppelseitiger Sweatshirtstoff, Außenseite weiß und innen ein flauschige graue Seite. Ich habe für mich die Innenseite entschieden.


Da es mittlerweile einige graue Pullis in meinem Schrank gibt, habe ich mir überlegt, passend zur Jahreszeit appliziere ich ein Rentier darauf. Und da es nicht irgendein Rentier sein sollte, sondern Rudolf das kleine Rentier, habe ich einen kleinen roten Pompom als Nase aufgenäht. 


Und so kuschel ich in diesem bisher sehr milden Winter in diesem weiten kastigen Raglanpulli.


Das Rentier hüpft jetzt zu RUMS.

Kommentare:

  1. Cooler Schnitt, tolles Material und Rudi gibt dem Ganzen richtig Pep.
    Liebe Grüsse,
    Claudine

    AntwortenLöschen
  2. Der ist ja cool geworden! Dein selbstgemachter Schnitt ist echt super toll, vielleicht solltest du ein E-Book rausgeben, ich wäre sofort Kunde! Und Rudolf ist einfach nur süß, die Idee könnte ich dir echt klauen (ausleihen) :-)
    Liebe Grüße
    Britta

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...